Portrait

Barbara Ruf

Mein Pfad führte mich von der Barbara – „der Fremden” zur Barbara – „dem Brunnen” in der Namensbedeutung.

Nach seelisch starren jungen Jahren machte ich mich auf und begann meine Ausbildung zur Physiotherapeutin. Da schon war der Wunsch nach Heilung spürbar, vorwiegend auf der körperlichen Ebene. Ich wurde Mutter von zwei wunderbaren Kindern, für die ich tief dankbar bin und von denen ich bis heute immer noch so viel lernen kann.

Nach einiger Zeit war die körperliche Ebene nicht mehr ausreichend für mich und ich absolvierte Ausbildungen in verschiedenen kinesiologischen Therapien und Craniosacraler Osteopathie, was mich mehr in die energetische und feinstoffliche Ebene führte.

Auch dies allein genügte mir bald nicht mehr und ich begann mit Aufstellungsarbeit und so gelangte ich auf Seelenebene. Mittlerweile ergänze ich meine Energetische Arbeit und die Aufstellungen mit Klang, Natur und Spiritualität. Mantrasingen, Tönen, Naturübungen und Naturrituale wie Schwellengänge, Schwitzhütten, Feuerläufe, Vollmondzeremonien, Geschichtenerzählen und noch einiges mehr sind Bestandteile meines Schaffens.

Nach kontinuierlicher Arbeit an mir selbst und dem hartnäckigen Gehen des eigenen Pfades, auf dem das Schicksal auch mir einige Steine in den Weg gelegt hatte, an denen ich wachsen durfte und es noch tue, sehe ich heute meine Aufgabe darin, als „Brunnen” für andere Menschen auf ihrem ganz individuellen Weg bereitzustehen.

Barbara Ruf Portrait Bild 1